Die PINCOYA steht zum Verkauf!

Nach all den vielen Jahren des Aus- und Umbaus steht die PINCOYA nun doch zum Verkauf. Es war nicht ganz einfach, diesen Schritt nun auch ganz offiziell mit einer Anzeige zu gehen, aber wir möchten uns vergrößern. Unsere letzten beiden Langfahrten haben uns absolut sicher gemacht, dass wir noch viele Jahre segelnd über die Meere tingeln wollen. Und dafür wünschen wir uns dann doch etwas mehr Lebensraum. So einfach ist das und hinter diesem Wunsch steht auch nicht mehr, aber auch nicht weniger.

Ja, die PINCOYA ist langfahrt-fertig und wir empfinden einen Verkauf tatsächlich auch ein wenig wie einen Verrat. Deswegen steht die PINCOYA auch nicht »bedingungslos und um des Verkaufswillens« zum Verkauf. In dem anhängenden Expose haben wir geschrieben, dass wir zusehen, dass “die PINCOYA »in gute Fahrtenseglerhände« kommt, denn sie ist dazu ausgelegt, echte Träume von ehrlich träumenden Seglern zu erfüllen.”

Das meinen wir in der Tat ernst und so wird es auch sein.

Und obwohl wir nun diese Anzeige geschaltet haben, gehen unsere Pläne erst einmal unverändert weiter. Nach Ostern kommt die PINCOYA wieder ins Wasser und dann liegen vor ihrem Bug die Rias, die Azoren und auch Portugal. Wenn sich erst dann eine nette Käuferin oder ein netter Käufer findet, dann werden wir sehen, wie und wo der Verkauf stattfinden kann. Und erst dann werden wir konkret nach einem Katamaran um die 40 Fuss schauen. Ganz ohne Druck und auch ganz ohne Verkaufs- und Kaufzwang.

Denn schließlich ist die PINCOYA dafür ausgelegt, um Träume zu erfüllen, und wenn wir sie nicht gleich verkaufen, dann wird sie das bestimmt auch weiterhin für uns tun.